Auch das deutsche Großpriorat war beim Internationalen Konvent in Trani durch Großprior Dr. Robert Fazzio, Komturin Elisabeth Fazzio, Komturin Silvia Gross und Komtur Pierre Zarbock vertreten. An die 100 Ordensbrüder- und schwestern kamen in der alten süditalienischen Hafenstadt zusammen, die einst auch historischer Sitz der Templer war.

In der dortigen Templerkirche holten sich die Tempelritter vor 800 Jahren ihren Reisesegen, bevor sie vom Hafen in Trani nach Jerusalem aufbrachen. Inspiriert von dieser Historie investierte Großmeister Gerard Willery zehn neue Ritter und Damen aus verschiedenen Nationen. Zudem wurde der neue Großprior von Ungarn installiert. Es fand auch eine Sitzung des Internationalen Steuerungskomitees statt.

Text & Fotos: Silvia Gross